Auch für Nicht-Geschirr: Putzen mit der Spülmaschine.

Seit über 150 Jahren erleichtern Spülmaschinen die Arbeit im Haushalt. Auf Knopfdruck erledigen sie mühelos, was sonst einiges an Handarbeit und Zeit brauchen würde. Aber nicht nur in puncto Geschirr vollbringt die Spülmaschine wahre Wunder, denn sie kann viel mehr als das. Mit ihrer Hilfe lassen sich problemlos auch andere Dinge reinigen. Hier sind 10 tolle Life Hacks mit dem Geschirrspüler, die dem Haushaltsputz auf die Sprünge helfen:

1. Glaslampenschirme

Sie bringen Licht in die Räume - und es macht ganz schön viel aus, ob sie sauber sind oder nicht. Probier es einfach aus, die Zimmer werden in neuem Glanz erstrahlen. Einfach beim normalen Waschgang auf der oberen Schublade mitwaschen.

Art Deco Saturn Chandelier

2. Duschkopf und Armaturen

Duschköpfe tun schon nach kurzer Zeit nicht mehr ihren Dienst, wenn sie teilweise verstopfen. Und Armaturen sind auch gerne verkalkt. Einfach ab in die Spülmaschine und möglichst heiß, z.B. mit Töpfen zusammen, waschen.

Mother ship

3. Plastikhaarbürsten, Kämme, Haarspangen und -clips

Zuerst sollte man natürlich alle Haare entfernen. Weiterhin sollte man keine Produkte in die Spülmaschine tun, die aus echtem Holz sind oder aus anderen natürlichen Stoffen. Der Besteckkorb bietet sich an.

Ohne Titel

4. Baseballkappen

In der Waschmaschine verlieren sie schnell ihre Form, aber in der Spülmaschine sind sie genau richtig aufgehoben. Am besten auf dem obersten Rack mit der Öffnung nach unten. Man sollte im selben Waschgang kein Geschirr waschen.

Hat day

5. Plastik-Spielzeug

Das Spielzeug der süßen Kleinen ist gerne mal eingesaut. Und sie nehmen es ständig in den Mund. Daher sollte gerade Spielzeug immer sauber sein. Im Geschirrkorb geht nichts verloren.

The Great Plastic Dino Census

6. Hundespielzeug

Auch Hunde können sich an ihrem Spielzeug infizieren, gerade, wenn sie jung sind. Aber das sollte man nie zusammen mit normalem Geschirr waschen lassen.

Lola, My Beagle Puppy

7. Schwämme und Bürsten

Schwämme haben eine Grundfeuchte und sind damit der perfekte Nährboden für Bakterien. Ähnlich verhält es sich mit Bürsten. Man wäscht sie wöchtenlich mit dem Geschirr im Normalwaschgang einfach mit und schon ist für Grundsauberkeit gesorgt.

Yellow Sponge IMG_8324

8. Butterdosen, Zuckerdosen oder Salz- und Pfefferstreuer

Es gibt so viele kleine Dinge in Küche und Bad, deren Reinigung von Hand mühsam ist: Es sei denn man nimmt einen Tag in der Woche, wo man alles Kleinzeug im Geschirrspüler mitreinigen lässt.

Fiestaware Butter Dish and Soap Dispenser

9. Zahnbürsten, Zahnbürstenhalter, Seifenschalen, Nagelbürsten oder Make-up-Pinsel aus Kunststoff

Auch die kleinen Dinge, die wir persönlich zur Pflege verwenden, sollten sich hin und wieder einer Reinigung erfreuen. Gerade Zahnbürsten sehen schnell ungepflegt aus. Einfach im Geschirrkorb mitwaschen lassen und schon kauft man sie seltener neu.

18/365 - Toothbrushes

10. Der Rost vom Herd, das Mikrowellentablett oder der Dunstfettfilter

Wenn man sich nur mit offenen Augen in der Küche umschaut, sieht man genug Dinge, die eine Grundreinigung vertragen könnten. Einmal im Monat kann man ruhig mal einen Waschtag für die größeren Utensilien der Küche einlegen.

Microwave fondue (2)

Teile diese ungewöhnlichen aber genialen Ideen deine Geschirrspülmaschine zu nutzen mit anderen.

Quelle:

womansday

Kommentare

Auch interessant